Gesund Führen II

Gesund Führen II
Gesundheit als Führungsaufgabe

Dass Führungskräfte ihre Mitarbeiter durch gute Führung nicht nur körperlich, sondern auch psychisch fit halten können, bestätigt nun eine neue Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA). Deren Autoren stellten nämlich fest, dass das Führungsverhalten enorme Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit der Beschäftigten hat. Insbesondere würde gesundheitsgerechte Führung das Commitment der Beschäftigten und das Teamklima stärken. Außerdem fühlten sich die Beschäftigten bei einer Führung, die sie und ihre Selbständigkeit unterstützte, weniger erschöpft.

Wer nun als Führungskraft noch nicht wirklich weiß, wie genau er führen soll, um Körper und Geist seiner Mitarbeiter fit zu halten, sollte nicht verzagen: Denn die BAuA-Studie zeigte auch, dass sich gutes, gesundheitsgerechtes Führen lernen lässt. Demnach können Maßnahmen wie Workshops und Coachings zum Thema „Gesundheitsförderung" den Führungsstil und das Gesundheitsempfinden der Personalverantwortlichen verbessern. Auf diese Weise könnten Krankheitstage reduziert, das Arbeitsengagement der Mitarbeiter erhöht und das Teamklima verbessert werden. Mitarbeiter würden sich nicht mehr zur Arbeit schleppen, obwohl sie krank sind und andere anstecken.

Ziel des Seminars ist es, die Führungskraft dabei zu unterstützen, Ihr Wissen über die Zusammenhänge von Führung und Gesundheit zu erweitern, den eigenen Führungsstil durch eine Selbstanalyse in Blick zu nehmen. Die wichtigsten Methoden und Strategien zur Förderung und Erhaltung der Mitarbeitergesundheit zu kennen und anzuwenden.

Lernziele:
Als TeinehmerIn lernen  Sie die Faktoren kennen, die gesund erhalten. Sie erarbeiten, wie  Sie Stressor für Ihre Mitarbeiter sein können und wie Sie die Ressourcen Ihrer Mitarbeiter stärken können.
Sie lernen die Signale zur Früherkennung psychischer Überlastung kennen und wie Sie angemessen auf überlastete Mitarbeiter reagieren können. Sie lernen, wie Sie mit Fürsorgegespräche eine soziale Unterstützung geben. Sie erlernen eine Methode, wie Sie Mitarbeiter dabei unterstützen können, eigene Gesundheitsziele besser zu erreichen.

Nutzen:
Wer sich seines Einflusses auf die Gesundheit der Mitarbeiter bewusst ist, kann sein Verhalten angemessen auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter anpassen und Veränderungen aktiv angehen. Mit einem konkreten Handlungsplan lassen sich die Veränderungen einfachen und nachhaltiger umsetzten. Führungskräfte unterstützen so eine gesundheitsorientierte Unternehmenskultur.

Zielgruppe und Gruppengröße

GeschäftsführerInnen, Führungskräfte, PersonalleiterInnen, Projektverantwortliche

Das Seminar findet in Kleingruppen von 6 bis maximal 12 TeilnehmerInnen statt, wodurch ein optimales Lernumfeld und ein fruchtbarer Austausch gewährleistet ist.
So haben Sie Gelegenheit zum kollegialen Austausch und Netzwerken untereinander.

Methoden
Schärfung der Selbstwahrnehmung durch Körperbetonte Übungen
Entspannungsübungen zur inneren Einkehr und Ruhe
Erlebnisorientiertes Lernen durch Planspiele und Improvisationstheater
Rollenspiel und Reflektionseinheiten in Kleingruppen

Trainerin
Solveig Boy
Co-Trainerin: Ute Külper

Anbieter:
Solveig Boy Business Coaching

Seminarform:
Offenes Seminar

Termin:
11.04.2017 – 12.04.2017

Seminarzeiten:
Erster Seminartag: 10:00 – 18:0 Uhr,
Zweiter Seminartag: 09:00 – 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Freiraum Lüneburg
Salzstr. 1
21335 Lüneburg

Anreise zum Freiraum

Teilnahmegebühr:
Teilnehmende aus Unternehmen
810,00 € zuzügl. gesetzl. Mwst.19%
je Einzelmodul zwei Tage

Teilnehmende aus dem Öffentlichen Dienst und Non-Profit-Bereich
610 € zuzügl. gesetzl. Mwst.19%
je Einzelmodul zwei Tage

Selbstzahler
490 € zuzügl. gesetzl. Mwst.19%
je Einzelmodul zwei Tage

Anmeldeschluss:
13.04.2017

Verbindliche Anmeldung: Anmeldeformular