Tipp's fürs Arbeiten im Homeoffice

Na, bist sind Sie auch im Home-Office?

Wegen der Corona-Krise müssen viele von Zuhause arbeiten. Was für den einen oder anderen sicher eine Herausforderung ist. Erst recht, wenn da noch die Kids beschult oder bespaßt werden müssen. Ich arbeite seit 10 Jahren im Homeoffice und weiß, wie schwierig es ist, bei den vielen Ablenkungen produktiv zu sein.

Folgende Tipps haben sich für mich als nützlich erwiesen:

Feste Routinen
Strukturieren Sie Ihren Tagesablauf:
Wann starte ich?
Wann mache ich Feierabend?
Arbeite ich noch mal eine Stunde, wenn die Kinder im Bett sind?
Wann mache ich meine Mittagspause?…

Trenne berufliche Aufgaben von privaten
Erstelle Sie zwei Listen, eine für berufliche und eine für private Aufgaben.
Berufliche haben natürlich Vorrang, trotzdem kann man schon mal vor dem Start im Büro die Waschmaschine anstellen und in der Mittagspause die Wäsche aufhängen.

Regelmäßig Pausen machen
Gönne Sie sich regelmäßig eine richtige Pause, spätestens nach 90 Minuten schaltet unser Körper runter und verlangt nach 15 Minuten Pause.
Ich fülle diese Pausen meistens mit kleinen privaten Sachen, wie Geschirrspüler anstellen, Tisch abräumen oder Blumen gießen, dann schalte ich ab, bewege mich und tanke so neue Energie für die nächste Runde. Abends habe ich dann ein gutes Gefühl, weil beide Listen abgearbeitet wurden.

Eins nach dem Anderen
Nur eine Sache nach der anderen, sonst verzettelt man sich und ist am Abend unzufrieden, weil man wichtige Dinge nicht geschafft hat. Ich mache mir immer eine To-Do-Liste.

Arbeite Sie nach Ihrem Biorhythmus
Wenn Sie wissen, wann Sie sich besonders gut konzentrieren können und schnell in einen Flow kommen, also Sie alle Energie bündeln können, dann legen Sie schwierige oder knifflige Aufgaben in diese Zeit.

Vermeiden Sie Unterbrechungen
Treffen Sie klare Verabredungen mit Ihrer Familie, wann und wie lange sie während Ihren Bürozeiten zu Ihnen kommen dürfen. Wenn die Kids eine halbe Stunde bei Ihnen sein dürfen, dann seien Sie auch ganz für sie da. Sie akzeptieren dann eher, dass sie zu anderen Zeiten nicht ins Büro dürfen.

Ich bin sehr gespannt, welche Erfahrungen Sie mit Homeoffice machsen und welche Tipps Sie für andere haben.

Ich wünsche Ihnen trotz Corona, frohes Schaffen und eine nicht zu stressige Zeit im Büro.

Bleiben Sie gesund!

Gruß Solveig